lotto spielen weltweit

Üben des zweiten Tennis-Aufschlags in einer Match-Situation

Die Qualität des zweiten Aufschlags unterscheidet einen guten von einem mittelmäßigen Tennisspieler. Ein guter Tennisspieler sollte einen zweiten Aufschlag mit Drall (Slice-, Spin- oder Kick-Aufschlag) beherrschen, der ihn in die Lage versetzt, den Ball mit hoher Zuverlässigkeit und mit Tempo und Länge ins Feld zu spielen.

Wenn Sie diesen Schlag gerade erst gelernt haben, werden Sie dieses Problem kennen: Es fehlt noch an Vertrauen in diesen Schlag, und man neigt dazu, diesen Schlag unter Druck nur zögerlich durchzuziehen, aus Angst vor dem Doppelfehler.

Um dem Ball aber genug Drall zu geben - und erst der Drall bringt die Sicherheit - muss der Schlägerkopf mit hoher Geschwindigkeit bewegt werden. Wie also steigert man das Vertrauen in diese Technik, damit sie auch in Matchsituationen unter Druck funktioniert?

Versuchen Sie folgendes:
Suchen Sie sich einen Matchpartner, der mit einer Änderung der Regeln einverstanden ist (vielleicht hat er das selbe Problem wie Sie und profitiert dadurch ebenfalls). Jeder Spieler hat drei Aufschläge anstelle zweier. Der erste Aufschlag ist ein normaler, schneller und gerader Aufschlag. Für den zweiten Aufschlag benutzen Sie die Technik mit viel Drall, die Sie sicherer machen möchten. Das Wissen, noch einen dritten Aufschlag zu haben, wird Sie lockerer machen und Sie werden den Schläger mit dem notwendigen Tempo und der notwendigen Lockerheit (auf "leichte" Griffhaltung achten!) bewegen und den nötigen Drall erzeugen.
Nach einer Weile werden Sie dann merken, dass Sie den dritten Aufschlag immer seltener benötigen!