lotto spielen weltweit

Die Suche nach guten Quoten in einem Grand-Slam Tennisturnier

Wenn Sie gute Gewinne mit Wetten in einem  Grand-Slam Tennis-Turnier erzielen wollen, ist es wichtig, Spielpaarungen zu finden, bei der eine Wette auf einen "Underdog" Spieler zu guten Quoten abzuschließen ist. Aber es muss auch eine realistische Chance bestehen, dass dieser Spieler tatsächlich durchkommt. Diese Art von Wette ist nicht leicht zu finden, aber hier ist ein Weg, mit dem es tatsächlich oft genug gelingt, um profitabel zu sein. Lassen Sie mich Ihnen zuerst ein wenig Hintergrundinformationen geben.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum topgesetzte Spieler oft in der ersten Runde eines großen Tennis-Event zu verlieren scheinen? Ok, die meiste Zeit geschieht es aus dem offensichtlichen Grund - sie hatten einen schlechten Tag, und der andere hat besser gespielt. Aber oft gibt es eine andere Erklärung.

Seeding-System und Main Event Preisgeld

Um die Gründe für einige dieser "Überraschungen" in der ersten Runde zu verstehen, gibt es eines, das Sie wissen müssen: in einer Grand-Slam-Veranstaltung gibt es 128 Plätze im Hauptfeld. Dazu gehören 16 Plätze für die Sieger der Qualifikation und 8 Spieler, die "wild cards" erhalten haben. Das bedeutet, dass (in der Theorie) die Top 104 Spieler der ATP oder WTA-Rankings direkt in das Hauptfeld komen ( unter der Annahme, dass alle Ranglisten-Spieler sich tatsächlich entscheiden, zu spielen bzw. keiner von ihnen verletzt ist). Für einen durchschnittlichen ATP oder WTA-Event besteht die Auslosung aus 64 Plätzen, mit 4 Spots für Qualifikanten und 4 Wild Cards, was bedeutet, dass wenn Sie unter den Top 56 der Weltrangliste sind, können Sie sicher sein, direkt in das Hauptfeld zu zu kommen.

Nun ist aber in einem Grand Slam Turnier das Preisgeld für einen Spieler, der bereits in der ersten Runde ausscheidet, deutlich größer als in einem durchschnittlichen ATP / WTA-Ereignis. In einem normalen Turnier deckt das Preisgeld wenn man in der ersten Runde verliert gerade mal die Kosten für Reise und Unterkunft, während zum Beispiel das Wimbledon-Turnier 2016 über 25.000€ an einen Spieler auszahlt, der das Hauptfeld spielt und in der ersten Runde verliert! Das ist richtig viel Geld für einen Spieler, der z.B. auf Rang 90 ATP steht.

Es ist ein verbreiteter Irrtum, dass ein Top 100 - Tennisspieler eine Menge Geld auf der Tour verdient - denn die Kosten sind hoch und man muss viel reisen, um überhaupt erst einmal auf Platz 100 zu kommen - und bis dahin muß man meist Geld "mitbringen". Das bedeutet aber eben auch, dass ein großer Prozentsatz des Jahresnettoeinkommens von jedem Spieler auf den Plätzen zwischen  60 und 100 aus der bloßen Teilnahme an den 4 Grand Slams stammt. Bei allen 4 zusammen kann der Spieler über 100.000€ verdienen, ohne ein Match zu gewinnen. Selbstverständlich ist es natürlich so, dass man natürlich auch seinen Platz unter den ersten 100 verteidigen muß. Jedenfalls würde selbst ein Top-Ten-Spieler nicht gerne die Chance verpassen, auf diese Art leichtes Geld zu verdienen.

Nun stellen Sie sich vor, dass Sie verletzt sind, oder mit schlechter Form kämpfen, oder einfach nur in einer schlechten körperlichen Verfassung sind. Zumeist würden Sie einfach eine Turnierteilnahme absagen und sich auf Regeneration, Heilung oder auch Training konzentrieren, um sich wieder in Form zu bringen. Aber natürlich eher nicht dann, wenn ein Grand Slam ansteht, wo fast 100% der Top-Spieler auch antreten, selbst dann, wenn Sie wissen, dass Sie nicht in der Lage sein, in bester Form zu spielen.

Man könnte ja mit Glück dennoch die erste Runde überstehen, und selbst wenn nicht, dann wird man ja dennoch bezahlt. Und das ist genau die Situation, die zu Niederlagen der gesetzten Spieler in der ersten Runde führt. Man sieht sie dann zwar noch ernsthaft spielen (sie müssen das, weil es für allzu offensichtliche schlechte Leistung Strafen geben kann), aber es bricht aber auch keine Welt für sie zusammen, wenn sie ihr erstes Spiel verlieren, das Preisgeld kassieren und ins Trainingslager zurückkehren.

Also wie können Sie diese guten Paarungen mit hohen Wettquoten finden?

  • Schritt 1: Finden Sie eine(n) gesetzte(n) Spieler/in, die im vorherigen Turnier mit Verletzungen oder schlechter Form kämpfen mußte
  • Schritt 2: Wetten Sie auf den Gegner in der ersten Runde - da sollten Sie gute Chancen haben. Interessant sind in dieser Situation z.B. Qualifikanten - diese haben bereits zwei Matches gewonnen und sind in einem guten Rhythmus!
  • Schritt 3: Da der Sieger dieses ersten Spiels in seinem nächsten Match auf einen ungesetzten Spieler treffen wird, könnte eine Wette darauf interessant sein, dass dieser Spieler auch die Runde 3 oder sogar Runde 4  erreicht. Schließen Sie aber beide Wetten bereits vor dem ersten Match ab!

Das Problem des Wechsels der Platzoberfläche

Eine andere Möglichkeit ist es, einen "hochrangigen" Spieler zu finden, der ein Spezialist auf eine bestimmte Art von Belag ist, aber nun in einem Turnier mit einer völlig anderen Oberfläche antritt. Lassen Sie uns einen Typen wie Marian Cilic nehmen - mit seinem großen Aufschlag mag er schnelle Beläge wie das Gras in Wimbledon. So hat er sein hohes Ranking vor allem durch Spiele auf schnellen Oberflächen erhalten, aber jetzt ist er einem Turnier auf einem langsamen Sandplatz gegen einen eher unbekannten Mann, der aber ein Aschenplatz-Spezialist ist. Eine Wette auf den Aschen-Spezialisten sollte demnach eine offensichtliche Situation sein, wo die Wettquote nicht der Realität entsprechen mag.

Ein Sieg in der ersten Runde gegen einen gesetzten Spieler gibt oft dem Underdog einen Schub, der ihn im Turnier bis weit nach vorne tragen kann. Beachten Sie das bei Ihren weiteren Wetten, aber treiben Sie das Spiel nicht zu weit - in der Runde der letzten acht ist die Konkurrenz hart und der gute "Lauf" oft zu Ende!

Eines der größten Probleme bei dieser Wett-Strategie ist, dass Sie einen Sportwetten-Anbieter finden müssen, der Ihnen eine Möglichkeit gibt, eine Wette zu platzieren in der Art wie "Spieler XXX erreicht Runde 4".Bet365 bietet praktisch als einziger diese Art von Wette, sobald das Turnier ausgelost ist, und wenn eine sehr spezielle Wette noch nicht angeboten wird, dann haben Sie bei Bet365 die Möglichkeit, manuell eine Wette vorschlagen zu können und Bet365 berechnet Ihnen manuell eine Quote und bietet Ihnen Ihre persönliche Wette an!

Klicken Sie hier: Bet365 - das ist der Online-Sportwettenanbieter mit der breitesten Auswahl an Wetten und den besten Quoten.